Metalle

Buntmetalle

Unter Buntmetalle versteht man Nichteisenmetalle unter Ausschluss der Edelmetalle. Zu ihnen zählen zum Beispiel Kupfer, Nickel, Blei, Zinn und Zink. Sie sind selbst farbig oder bilden farbige Legierungen, wie Messing, Bronze und Rotguss, welche dann ihrerseits auch zu den Buntmetallen gezählt werden. Wir verwenden qualitativ hochstehende Kupferlegierungen (Neusilber, Messing, Bronze) als Grundmaterial für unsere Präge- und Ätzprozesse.

Edelmetalle

Edelmetalle sind besonders korrosionsbeständig und werden deshalb – wie Gold und Silber – seit dem Altertum zur Herstellung von Schmuck und Münzen eingesetzt. Und seit rund vier Jahrhunderten auch Platinmetalle, die eine ähnliche Korrosionsbeständigkeit wie Gold aufweisen. Für unsere Prägungen verwenden wir Gold-/Silbermünzen in verschiedenen Feinheiten (Carat) bis zu reinem Feingold (Au 9999) und Feinsilber (Ag 9999). Gold- und Silber benutzen wir zudem in galvanischen Bädern zur Veredelung von Medaillen und Plaketten. Bei der Eidgenössischen Edelmetallkontrolle ist „HF“ (Huguenin Frères) als Verantwortlichkeitsmarke registriert.